vom

Kategorie: Suchmaschinen  |  Themen: Google, SEO

Suchmaschinen-Basics und wie Sie zu mehr Seitenbesuchern kommen

Was ist SEO?

Unter SEO (Search Engine Optimization, englisch für Suchmaschinenoptimierung) versteht man Maßnahmen, die zu einer besseren Platzierung in der Trefferliste einer Suchmaschine verhelfen. Allen voran steht hier natürlich der Marktführer Google im Fokus der Bemühungen.

Google verstehen

Wenn man sich näher mit dem Thema SEO befasst, landet man sehr schnell auf Webseiten, die das „ultimative Tool“ anbieten. Auch Werbeaussagen wie „Top -10- Garantie oder Geld-zurück“ sind nicht selten. Wir kennen solche dubiosen Angebote und auch einige enttäuschte Kunden.

Für eine gute Platzierung in einem Suchergebnis gibt es jedoch keinen einfachen „Schalter“, den man nur irgendwo umlegen muss – auch keine „geheimen Tricks“, mit denen man eines der innovativsten Hightech-Unternehmen dieses Planeten hinters Licht führen könnte.

Eine möglichst gute Vorstellung davon zu haben, WIE Google funktioniert und worin der Geschäftserfolg des Suchmaschinenbetreibers liegt, führt schon eher zum Ziel.

Zu jeder Suchanfrage versucht Google, diejenigen Seiten zu finden, die die größte Relevanz für die eingegebenen Suchbegriffe aufweisen. Welche Seiten das sind, ergibt sich aus den Inhalten der Seite und weiteren Eigenschaften. Google nutzt hierzu nach eigener Darstellung mehr als 200 Kriterien zur Bewertung einer Seite.

Diese Bewertung erfolgt mit dem einen Ziel: Dem Nutzer treffende Ergebnisse liefern.

Zufriedene Nutzer sind loyale Nutzer, darauf basiert der wirtschaftliche Erfolg von Google. Ein Nutzer wiederum ist dann zufrieden, wenn er nach dem Klick auf ein Suchergebnis in der Seite einen Mehrwert für sich erkennt.

Mehrwert für den Kunden schaffen

Jede Seite braucht ein klares Nutzenversprechen (value proposition), einen Mehrwert für den Kunden, der spezielle Mix aus Produkt, Preis, Dienstleitung und Image, den Sie Ihren Kunden anbieten.

Diesen Mehrwert für den Kunden zu definieren, ist der erste Schritt. Die Definition gibt den Rahmen und die Themen für die Inhalte vor.

Bevor es also an die Details wie Keywords oder andere technische Dinge geht, steht zuerst die Frage: Warum sollte ein Kunde oder Interessent meine Seite aufrufen?

Ausgehend von dieser Frage können die Unterschiede zum Wettbewerb und die Besonderheiten des eigenen Angebots herausgearbeitet werden.

Interessante Inhalte für Besucher und Suchmaschinen

Aus der Praxis wissen wir, dass die Inhalte oft das zentrale Problem einer Website sind.

Hier ist es besonders wichtig, die Sprache der Zielgruppe zu sprechen. Verwenden Sie diejenigen Begriffe, die auch Ihre Kunden verwenden. Hier finden Sie übrigens ein paar Tipps für gute Texte.

Wie lange sollten meine Texte sein?

Bei diesem Thema gibt es scheinbar gegensätzliche Positionen.

Untersuchungen der Nielsen Norman Group zeigen, dass Texte im Web nicht immer Wort für Wort gelesen werden. Die Inhalte werden vielmehr „gescannt“. Der Besucher liest dadurch nur einzelne Worte oder Sätze. Hervorgehobene Textteile wie Überschriften oder Listen werden eher wahrgenommen als Informationen im Fließtext. Aus diesem Umstand heraus wird häufig der Schluss gezogen: Texte für das Web müssen kurz sein.

Diese Interpretation greift allerdings zu kurz. Damit eine Suchmaschine den Text bewerten kann, muss dieser einen gewissen Umfang haben. Dies zeigt sich deutlich, wenn die Textlänge von Seiten auf den Top-10 Positionen untersucht wird. Auf der Seite von SerpIQ wird dieser Zusammenhang im Detail dargestellt.

Dort zeigt sich deutlich, dass die durchschnittliche Länge der Inhalte eine entscheidende Rolle spielt. Die vorderen Positionen werden von Seiten mit ca. 2500 Worten dominiert. Bei den hinteren Rängen sinkt die Wortanzahl ab.

Texte übersichtlich gestalten

Damit die Texte auf Ihrer Website beiden Anforderungen gerecht werden, sollten diese gut gegliedert sein. Überschriften und Listen sind hier die Mittel der Wahl. Auch eine Ankernavigation am Anfang einer Seite hilft dem Besucher, diejenigen Textteile zu lesen, die sein Interesse wecken. Optische Hervorhebungen im Text werden beim Überfliegen des Inhalts vom Besucher leichter wahrgenommen und fördern die Übersicht.

Relevante Suchbegriffe für die Zielgruppe finden

Die Sprache des Kunden zu sprechen ist von entscheidender Bedeutung und was noch viel wichtiger ist: Auf die Absicht des Kunden einzugehen.

Ein kleines Beispiel: Ihr Unternehmen möchte einen Gliedergelenkstabmaß verkaufen. Die Bezeichnung ist zwar korrekt, es wird jedoch kaum jemand danach suchen. Viel eher würde danach mit Begriffen wie „Zollstock“, „Meterstab“ oder „Gliedermaßstab“ gesucht.

Sicherlich werden Sie in Ihrer Branche auch entsprechende Beispiele finden.

Damit Ihr Angebot wahrgenommen wird, müssen Sie auch die alternativen Bezeichnungen oder umgangssprachlichen Bezeichnungen auf Ihrer Website unterbringen.

Schreiben Sie also die Texte Ihrer Website für den Besucher, möglichst mit den Worten, die auch Ihr Kunde verwendet, um Ihr Angebot zu finden.

Titel und Seitenbeschreibung eine Webseite

Die Inhalte sorgen dafür, dass Ihre Seiten bei Suchmaschinen gute Positionen erreichen. Das ist schon mal die halbe Miete. Aber eigentlich möchten Sie ja, dass man Ihre Seite aufruft, der potentielle Kunde also auf das Suchergebnis klickt und zu Ihrer Seite gelangt.

Hierzu sollte man sich die Ergebnisseite von Google anschauen, denn die Darstellung des eigenen Eintrags kann man selbst bestimmen.

Die Ergebnisseite von Google zeigt Ihrem potentiellen Kunden vier Zeilen an Informationen:

Suchmaschinen Ergebnis

Suchmaschinen Ergebnis einer unserer Seiten

  • Die erste Zeile zeigt den Titel der Seite
  • Die zweite Zeile ist der URL zur Seite
  • Die dritte und vierte Zeile zeigen die Seitenbeschreibung

Der Titel ist für den Suchenden das wichtigste Kriterium. Ein unpassender Seitentitel kann hier alle SEO-Bemühungen zunichte machen. Der Seitentitel muss mit 50-60 Zeichen eine treffende Inhaltsangabe der Seite liefern. Das Hauptkeyword der Seite sollte im Titel enthalten sein.

Die zweite Zeile zeigt den URL Ihrer Seite, also die „Adresse“, unter der Ihre Seite im Web zu finden ist. Die URL sollte sprechend sein und möglichst die relevanten Schlüsselwörter enthalten.

Die Beschreibung soll den Titel unterstützen und dem Besucher einen Eindruck vermitteln, was ihn auf der Seite erwartet. In der Beschreibung liegt das größte Potential, eine hohe Klickrate zu erreichen. Hier sollten Sie eine einfache aber informative Zusammenfassung Ihrer Seite bereitstellen, die möglichst attraktiv aber gleichzeitig eine Länge von 156 Zeichen nicht überschreitet. Längere Beschreibungen sind zwar nicht falsch, werden aber von Suchmaschinen in der Vorschau der Ergebnisse abgeschnitten.

Ja, Sie haben Recht, das kann durchaus manchmal etwas knifflig werden, hier die richtigen Formulierungen zu finden – aber dafür gibt es ja Spezialisten wie uns. 🙂

SEO als Teil des Marketings verstehen

Die Suchmaschinenoptimierung ist keine isolierte Maßnahme. SEO versteht sich vielmehr als integrierter Bestandteil innerhalb des gesamten Marketings. Dabei sollte stets die Nutzererfahrung betrachtet werden, nicht nur die Position im Suchergebnis. Ein gutes Ergebnis ergibt sich zwar nicht unbedingt automatisch, wenn sie gute Inhalte bereit stellen, allerdings sind diese zwingend die Voraussetzung dazu.

Wenn Sie die Suchmaschinenoptimierung als integrierten Teil Ihres Marketings verstehen, ergeben sich Quellen für interessante Inhalte meist viel einfacher. So kann zum Beispiel ein Messebesuch eine hervorragende Gelegenheit zur Suchmaschinenoptimierung bieten.

Der Messebesuch wird oft nur mit einem kurzen Hinweis auf der Website vermerkt. Viel besser wäre es, auf einer Landingpage eine kurze Vorab-Info zu den Produkten, die auf der Messe gezeigt werden, bereit zu stellen, welche Neuheiten Sie ausstellen, den Kunden mit Infos zur Messe selbst. zu versorgen.

Kundenfragen sind ebenfalls eine wichtige Quelle für wertvolle Inhalte. Fragen, die Ihre Kunden an Sie richten, sind oft auch Gegenstand einer Suche bei Google. Diese Fragen sind meist eine hervorragende Basis.

Fazit

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es im wesentlichen um die Inhalte Ihrer Website und die Interessen Ihrer Kunden. Ohne Inhalte, nach denen gesucht werden kann, ist eine seriöse Suchmaschinenoptimierung nicht möglich.

Suchmaschinenoptimierung für Entscheider

Suchmaschinenoptimierung für Entscheider

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie haben Interesse an erfolgreicher Suchmaschinenoptimierung?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
sendJetzt Kontakt aufnehmen