vom

Kategorie: Online Marketing  |  Themen: Online-Bewertungen

Die Bedeutung von Bewertungen für das Online Marketing

Kundenbewertungen haben einen sehr großen Einfluss auf das Kaufverhalten des Kunden, nicht nur im Online-Shop. Bewertungen werden auch für den stationären Handel und für Dienstleister immer wichtiger.

Google präsentiert Bewertungen schon bei der Suche. Durch die prominente Platzierung im Suchergebnis wirken Kundenmeinungen oft als „Türöffner“. Die neutrale Bewertung Ihres Unternehmens durch andere Kunden genießt ein hohes Vertrauen bei Interessenten. Das psychologische Prinzip der „sozialen Bewährtheit“ spielt hier eine große Rolle.

Viele Untersuchungen zeigen, dass potentielle Neukunden Online-Bewertungen als Orientierung für die Kaufentscheidung nutzen. Kundenbewertungen haben einen direkten Einfluss auf die Konversionsrate – schon die erste Bewertung hilft, die Verkäufe zu steigern.

Auch aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung wirken sich Bewertungen vorteilhaft aus: Höhere Klickraten sind für Google ein eindeutiges Signal, dass die Seite gefällt. Dies führt zu besserem Ranking. Darüber hinaus nehmen Ergebnisse mit Bewertungen mehr Platz ein, sind auffälliger und werden besser wahrgenommen.

Online-Bewertungen

Mit Kundenbewertungen den Umsatz steigern – eine Infografik von eKomi.de

Welche Bewertungsportale sind wichtig

Angesichts der großen Anzahl von Bewertungsportalen ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Auch Suchmaschinen gewinnen bei den Bewertungen mittlerweile eine größere Bedeutung. Der erste Kontaktpunkt zu einem Unternehmen ist oft eine Suchmaschine.

Häufig gibt es spezielle Bewertungsportale für Branchen wie zum Beispiel HolidayCheck oder TripAdvisor im Bereich Reisen/Tourismus. Schon auf der Startseite ist die Dominanz von Kundenbewertungen ersichtlich.

Generell kann man sagen: Bewertungen bei Suchmaschinen haben den größten Stellenwert, gefolgt von Bewertungen direkt bei Online-Shops. Soziale Netzwerke, Preissuchmaschinen und Zeitungen haben einen eher geringen Einfluss.

Beim Sammeln von Kundenstimmen sollten Sie sich deshalb zuerst auf Suchmaschinen und die wichtigsten Portale für Ihre Branche konzentrieren.

Angst vor Bewertungen

Die Angst vor negativen Kundenmeinungen ist insbesondere beim stationären Handel sehr weit verbreitet. Durch Meldungen wie „Yelp und co – Der Fluch der Online Bewertungen“ von www.gastrozentrale.de oder „Geben Sie nichts auf Online-Bewertungen!“ von www.sueddeutsche.de werden viele verunsichert.

Den Kopf in den Sand zu stecken ist jedoch sicher die falsche Lösung, denn eines gilt: Keine Bewertung ist schlimmer als eine schlechte Bewertung.

Die HolidayCheck Group AG (ehemals TOMORROW FOCUS AG) untersuchte in ihrer Studie „Die Psychologie des Bewertens“ Online-Bewertungen. Aus der Studie geht hervor, dass sich die Mehrheit der potentiellen Kunden von Bewertungen leiten lässt. In der Grafik auf Seite 22, „Einfluss von Bewertungen“, wird deutlich: Kunden werden von Bewertungen stark beeinflusst.

Betrachten Sie ihre eigenen Erfahrungen, wenn Sie einen Artikel online kaufen wollen: Es ist schwer, Bewertungen nicht zu beachten und ein Artikel ohne Bewertungen wirkt auch nicht besonders vertrauenerweckend.

Die Angst vor negativen Kundenaussagen wird oft übertrieben. Aus der Studie geht auch sehr deutlich hervor, dass die meisten Kunden fair bewerten wollen (Seite 19) und die meisten Bewertungen fallen auch durchaus positiv aus (Seite 10).

Online Bewertungen aktiv nutzen

Online-Bewertungen finden statt – auch wenn Sie Bewertungen nicht aktiv nutzen. Interessenten, die Sie noch gar nicht kennen, nutzen Kundenmeinungen als Orientierungshilfe.

Versuchen Sie aktiv Bewertungen zu sammeln:

  • Bitten Sie z.B. ihre Kunden auf der Rechnung um eine Bewertung
  • Erstellen Sie Handouts mit einer Anleitung, wie Ihre Kunden eine Bewertung abgeben können
  • Verlinken Sie auf Ihrer Website zu Bewertungsportalen

Dies sind nur einige von vielen Möglichkeiten. In Kürze werden wir hier in unserem Blog einen ausführlicheren Beitrag zu Strategien für das Sammeln von Online-Bewertungen veröffentlichen.

Profil anlegen

Legen Sie ein Profil Ihres Unternehmen bei den für Sie wichtigen Portalen an. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Unternehmensdaten korrekt sind und Sie werden Informiert, wenn eine neue Bewertung eingeht. So haben Sie die Möglichkeit, schnell auf die Aussage zu reagieren und haben die Möglichkeit, die Kundenbewertung zu kommentieren.

Kundenstimmen können meistens in die eigene Website integriert werden. Dies schafft zusätzlich Vertrauen bei Interessenten, die Ihre Produkte und Dienstleistungen noch nicht kennen. Die meisten Plattformen bieten hierzu fertige Schnittstellen an.

Abschließend noch einmal kurz zusammengefasst: Die 6 wichtigsten Tipps zur Umsatzsteigerung durch Kundenbewertungen

  • Profile bei den für Sie wichtigen Portalen anlegen
  • Kunden zu einer Bewertung ermuntern
  • Profile regelmäßig prüfen
  • Auf Kritik reagieren, möglichst positiv, dabei die Sicht des Kunden nicht vergessen
  • Keine Bewertungen kaufen, oder selbst bewerten (es kommt raus, ganz sicher :-))
  • Einen Hinweis auf der eignen Website nicht vergessen
Bewertungen für Online Marketing nutzen

Bewertungen für Online Marketing nutzen

Weiterführende Links

Mit Kundenbewertungen den Umsatz steigern – eine Infografik von eKomi.de:
http://www.ekomi.de/de/

Studie der HolidayCheck Group AG: Die Psychologie des Bewertens (PDF)
https://www.holidaycheckgroup.com/wp-content/uploads/2016/07/TOMORROW-FOCUS-AG_Umfrage_Die-Psychologie_des_Bewertens_Pr%C3%A4sentation-1.pdf

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie interessieren sich für Online-Marketing?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
sendJetzt Kontakt aufnehmen